Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Die Einsatzabteilung - Aus drei mach eins

Um auch zukünftig die Tagesverfügbarkeit zu gewährleisten erkannte die Feuerwehr Aidlingen frühzeitig, dass eine Zentralisation unumgänglich ist. Aus diesem Grund wurden die Wehren Aidlingen, Deufringen und Dachtel im Jahre 2009 zusammengelegt. Mit dem Einzug in das neue Gerätehaus im Jahr 2011, wurde dies noch einmal besiegelt. Auch das Fahrzeugkonzept wurde grundlegend überarbeitet. Das neue Ziel lautet Kosten zu sparen und taktische Fahrzeuge für das Gemeindegebiet zu beschaffen.

Einsatzgebiete

Die Anforderungen der Feuerwehr Aidlingen haben sich in den letzten Jahren wesentlich verändert. Aus der früheren Feuerwehr die nur Brände gelöscht hat wurde eine Wehr, deren Haupteinsatzgebiet aufgrund der technischen Entwicklung bis zur heutigen Zeit der Umweltschutz und die technische Hilfe geworden ist. Aufgrund einer Drehleiter unterstützt die Feuerwehr Aidlingen auch die Nachbargemeinden bei Einsätzen.

Freizeit

Da es sich bei der Feuerwehr Aidlingen um eine freiwillige Wehr handelt, steht neben dem Übungsdienst und der Bereitschaft bei Tages- und Nachtzeit die Freizeit an erster Stelle. Bei gemeinsamen Ausflügen und Festen wird die Kammeradschaft gestärkt und somit ein guter Grundstein für die Zusammenarbeit bei Einsätzen gelegt.

Mach mit!

Wir sind ständig auf der Suche nach Unterstützung für unser Team. Bereits nach der Grundausbildung kann aktiv am Feuerwehrdienst teilgenommen werden. Durch den Besuch von weiteren Lehrgängen kann jeder seine persönlichen Interessen bei der Feuerwehr ausleben.

Die Feuerwehr Aidlingen hat:

  • 1 Gerätehaus
  • 8 Fahrzeuge
  • 3 freiwillige Feuerwehrfrauen
  • 66 freiwillige Feuerwehrmänner
  • 32 Jugendliche in der Jugendfeuerwehr
  • 43 Ehrenmitglieder
  • ca. 40 Einsätze im Jahr

Du willst mitmachen?

Notruf 112
  • 1. Wo ist es passiert?
  • 2. Was ist passiert?
  • 3. Wie viele verletzte Personen?
  • 4. Welche Verletzungen?
  • 5. Warten auf Rückfragen